Winter als Wunder und Schrecken in Josefstal

Mehr als leise rieselt der Schnee in Josefstal und in der Region. Auch Alteingessessene können sich nicht daran erinnern, dass innerhalb so kurzer Zeit soviel Schnee gefallen ist. Im Landkreis Miesbach wurde der Katastrophenalarm ausgelöst und alle Schulen waren für eine ganze Woche aus Sicherheitsgründen geschlossen. Tatsächlich ist sehr viel zu tun: Der Hausmeister Willi Fleischer räumt unermüdlich die Wege auf dem Gelände des Studienzentrums. Auch Hauswirtschaftsleiter Werner Sappelt und Studienleiter Roger Schmidt halfen mit, die Dächer von Kapelle und Holzhaus von Schnee zu befreien, um Schaden für die Gebäude zu verhindern. Ansonsten geht das Leben aber weiter: Die Straßen sind winterlich, aber passierbar, die Heizungen brummen und das Studienzentrum heißt Besucherinnen und Besucher willkommen, die lernen und diese fantastische Kulisse genießen wollen.

Ähnliche Beiträge

X