Diese Pfadis schickt der Himmel! Neue Teamwippe gebaut

Sozialaktion des BDKJ

“Uns schickt der Himmel!” heißt das Motto der 72-Stunden-Sozialaktion des Bunds der Katholischen Jugend, die auch dieses Jahr am Himmelfahrtswochenende stattfand. 85.000 Kinder und junge Erwachsene in über 3.400 Gruppen beteiligen sich deutschlandweit an der Aktion, die zum Ziel hat, sich für andere einsetzen und tatkräftig zu unterstützen.

Nachbarschaftshilfe: Pfadis in Josefstal

Wir in Josefstal hatten die Freude, auch in diesem Jahr wieder Pfadfinder*innen der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg für vier Tage zu Gast zu haben. 20 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren halfen vom 30. Mai bis 2. Juni tatkräftig auf dem Gelände des Studienzentrums mit. Geleitet wurden die drei Gruppen vom Stamm St. Sixtus aus Schliersee von Franziska Weiß, Benedikt Minnich und Simon Waas. Volker Napiletzki war von Seiten des Studienzentrums dabei.

Bei tollem Wetter bauten die Schlierseer Pfadis ihre Zelte auf und fühlten sich wie zu Hause. Von früh bis spät liefen die Mädchen und Jungen über das Josefstaler Gelände und sammelten fleißig alles Holz ein, das zu finden war. Dank der spontanen Hilfe von Peter Weiß aus Schliersee, der mit einem Holzspalter aushalf, konnten sie anschließend Ofenholz daraus machen.

Neue Elemente im erlebnispädagogischen Bereich

Besonders toll: Der Josefstaler Niedrigseil-Parcours wurde um eine neue Teamwippe und einen Vertrauensfall ergänzt. Zimmerer Johannes Eck aus Holzkirchen, Baggerfahrer Andreas Steinberger aus Fischbachau und ein Schmied waren mit der nötigen professionellen Unterstützung zur Stelle. Und so konnte nach dem Ausheben des Bodesn, dem Einlassen der geschmiedeten Verankerung und dem Zusammensetzen der Rahmenkonstruktion ein Brett nach dem anderen von den Pfadis festgeschraubt werden – das letzte am Sonntag um 11 Uhr, so dass die Teamwippe pünktlich zur Einweihung fertig war. Auch für den Bau eines “Vertrauensfalls” und die Pflege des Barfußpfades reichte die Zeit noch.

Mit einer ökumenischen Andacht wurden die neuen Elemente vom Leiter des Studienzentrums Roger Schmidt und von Volker Napiletzki eröffnet und gleich ausprobiert. “Gar nicht so einfach, da als Gruppe in Balance zu kommen” lautete das erste Urteil zur Teamwippe – und genau so soll es auch sein.

Wir vom Studienzentrum sagen: Ganz herzlichen Dank, liebe Pfadis! Euch schickt tatsächlich der Himmel.

Ähnliche Beiträge

X