Programm & Termine

„Ich bin ein Fremder gewesen, und ihr habt mich aufgenommen.“
(Die Bibel: Matthäus 25,35)
 

Seminare für Deutschklassen (bisher: “Übergangsklassen”), Integrationsklassen und Regelschulklassen mit Schüler*innen mit Migrationshintergrund

Integration ist eine Aufgabe und Herausforderung, die unsere Unterstützung braucht.
In der bewährten Zusammenarbeit von Jugendarbeit & Schule sehen wir die Chance, die in unserer Migrationsgesellschaft notwendigen Bildungsprozesse mit zu initiieren und zu fördern.
Im Rahmen von ‘together’ wurden in einer zweijährigen Projektphase (2017/18) Konzepte entwickelt, die positive, gemeinsame Erfahrungen fördern, eine integrierende Grundhaltung entwickeln helfen und auf diese Weise zur gesellschaftlichen Akzeptanz beitragen.

Zwei Modelle habe sich dabei als besonders sinnvoll und nachhaltig herausgestellt:

  • Das Angebot richtet sich gezielt an “Deutschklassen” (o.a.), also Klassen, die sich aus Schülerinnen und Schülern mit nichtdeutscher Muttersprache zusammensetzen, die nach Deutschland zugewandert sind und keine oder nur geringe Deutschkenntnisse haben. Es fördert das Verständnis unterschiedlicher Herkunftsgruppen füreinander, stützt damit die Entwicklung der Klassengemeinschaft, hilft den Schüler*innen, in unserer Gesellschaft anzukommen, Fuß zu fassen aber auch anstehende Identitäts- und Entwicklungsprozesse zu bewältigen.
  • Ebenso bewährt hat sich die Begegnung von Deutschklassen (o.a.) mit Regelschulklassen, die die Integration der Deutschklasse in die Schulgemeinschaft fördern und den Übergang von Schüler*innen von der Deutschklasse in den Regelschulbetrieb unterstützen. Sowohl die hier integrierten als auch die zugewanderten Schüler*innen lernen sich besser kennen und Fremdheitsgefühle zu überwinden. So kann unser Angebot die Entwicklung einer  offenen, kultursensiblen und selbstbewussten Haltung der Teilnehmenden fördern und sich in diesem Sinne auch positiv auf das gesamte “Schulklima” auswirken.

Das Angebot sieht vor:

  • Seminare für Schulklassen mit den inhaltlichen Schwerpunkten interkulturellen und interreligiösen Lernens
  • Arbeit in interkulturell und interreligiös zusammengesetzten Teams
  • passgenaue Fortbildungen für ehrenamtlich wie hauptberuflich Mitarbeitende
  • Stärkung der Kooperation mit durch den Bayerischen Jugendring (BJR) anerkannten Vereinen junger Menschen mit Migrationshintergrund
  • Förderung von Teilnehmenden aus Mitteln der Evang. Jugend in Bayern für schulbezogene Jugendarbeit
  • Besondere Bezuschussung bedürftiger Teilnehmender mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund aus Mitteln des Flüchtlingsfonds der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Träger von ‘together’ und Kooperationspartner im nordbayerischen Raum ist die Evang. Jugendbildungsstätte Neukirchen bei Coburg.

 
Das Projekt “Together – Flüchtlinge brauchen Freunde” wird gefördert durch den Flüchtlingsfonds der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.

Freie Termine
07.10. – 09.10.2019 09.10. – 11.10.2019 23.10. – 25.10.2019
02.12. – 04.12.2019 02.12. – 04.12.2019 09.12. – 11.12.2019
16.12. – 18.12.2019 16.12. – 18.12.2019 18.12. – 20.12.2019
18.12. – 20.12.2019 13.01. – 15.01.2020 15.01. – 17.01.2020
16.03. – 18.03.2020 27.04. – 29.04.2020 29.04. – 01.05.2020
15.06. – 17.06.2020 17.06. – 19.06.2020  
  Projektflyer  

*   ausgebucht
** Auf Anfrage können Seminare an anderen Terminen auch in einem Tagungshaus Ihrer Wahl stattfinden.

Hinweis gemäß § 6 Abs. 2 Nr. 9 BGB InfoV:

Wir empehlen drigend den Abschluss einer Reiserücktrittversicherung (ggf. mit Lehrerausfallversicherung).

 

Haben Sie Interesse am Projekt together?

Termine über Frau Summers und Frau Maier. Inhaltliche Fragen zum Projekt: Herr Napiletzki.
X