Freiwilligendienste diversitätsbewusst gestalten

Zertifizierte Weiterbildung für Mitarbeitende in Freiwilligendiensten

Freiwilligendienste haben den Anspruch, offen für alle zu sein – wer die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat, kann sie in Anspruch nehmen. In den letzten Jahren ist die Gruppe der Freiwilligen zunehmend heterogener geworden. Eine Herausforderung für die pädagogische Arbeit ist es, dieser Heterogenität gerecht zu werden und die eigene Arbeit diversitätsbewusst zu gestalten. Dazu bedarf es neben einer Pädagogik der Vielfalt auch eines rassismuskritischen Blicks auf die eigene Arbeit. Nur so können Mitarbeitende mit Diskriminierungserfahrungen von Freiwilligen adäquat umgehen und zugleich strukturelle Diskriminierung erkennen. Um dem eigenen Anspruch gerecht zu werden, ist es schließlich nötig, auch die eigenen Strukturen in Hinblick auf unsichtbare Zugangsbarrieren zu reflektieren.

Die 4-teilige, zertifizierte Weiterbildung richtet sich an alle in den Freiwilligendiensten tätigen Mitarbeitenden, Honorarkräfte in Freiwilligendiensten und sonstige Interessierte. Sie befähigt Mitarbeitende zu einer entsprechend diversitätsbewussten und rassismuskritischen pädagogischen Arbeit, die auch strukturelle Gegebenheiten in den Blick nimmt. Nach dem ersten Durchgang 2018 werden alle Module auch 2019 wieder angeboten.

In jedem Modul wird schwerpunktmäßig ein Aspekt thematisiert. Die Module können einzeln und unabhängig voneinander besucht werden. Nach jedem Modul erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung, nach der vollständigen Teilnahme an allen Modulen und der Verfassung eines Berichtes wird das Zertifikat vergeben. Die Module können auch in verschiedenen Jahre besucht werden.

Die Weiterbildung wird angeboten vom Studienzentrum für evang. Jugendarbeit in Josefstal und den Evangelischen Freiwilligendiensten gGmbH. Das Antirassismusmodul wird in Kooperation mit der aej, das Modul Interkulturelle Öffnung wird in Kooperation mit der Diakonie Deutschland – Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. angeboten. Die Anmeldung erfolgt stets über das Studienzentrum für evang. Jugendarbeit in Josefstal.

Unsere Kooperationspartner:
EFD Logo

Umfang

4x 3 Tage

Orte

Verschiedene Tagungshäuser bundesweit, z.b. in Hannover, Naumburg, Würzburg

Kosten

Pro Modul 250/280 Euro

Leitung

Marina Khanide leitet die Weiterbildung. Sie ist als interkulturelle Trainerin sowie als Trainerin für internationale Programme der Demokratie und Toleranzerziehung „Betzavta“, „Achtung (+) Toleranz“ sowie „eine Welt der Vielfalt“ tätig.

Für jedes Modul werden weitere Fachreferent*innen eingeladen.

Fragen?

Dann nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf: Marina Khanide (Studienzentrum Josefstal), M.Khanide@josefstal.de

Kurse 2019 auf einen Blick

thumbnail of 2019_Antirassismus

thumbnail of 2019_Heterogenität

thumbnail of 2019_Grundlagen-Vielfalt

thumbnail of 2019_Oeffnung

X