Sie sind hier: >> Tage der Orientierung

Tage der Orientierung

Wegweiser

TdO-Schriftzug

Einander wahrnehmen,
Dinge klären,
Perspektiven gewinnen:

"Tdo" - auch „Besinnungstage" genannt - sind ein Angebot derexterner Linkevangelischen Jugendarbeit in Bayern für Schülerinnen und Schüler und ihre LehrerInnen. Auch Angehörige anderer Religionen oder konfessionslose Jugendliche können daran teilnehmen.

Schulklassen (i.d.R. ab Jgst. 8) verschiedener Schultypen können sowohl in den Räumen des Studienzentrums Orientierungstage durchführen als auch in Tagungshäusern, die sich in räumlicher Nähe zur eigenen Schule befinden.


Abstand - Begegnung - Orientierung - Aufbruch:

  • SchülerInnen und Lehrkräfte gewinnen Abstand zum Schulalltag.
  • Die geschützte Atmosphäre des Tagunshauses bietet Raum für Reflexion, Aufbruch und Veränderung.
  • Das Gelände und die Umgebung des Studienzentrums ermöglicht Erholung, Naturerfahrung und regt zum Perspektivenwechsel an.
  • Praktiker der Jugendarbeit, SchülerInnen und LehrerInnen begeben sich gemeinsam auf einen Lern- und Erfahrungsweg.
  • Klassen wachsen zusammen und lernen, besser miteinander auszukommen.
  • Alle Sinne werden angesprochen und die Frage nach dem Sinn des Lebens wird lebendig.
  • Im Zusammenspiel von Thema, Menschen und Ort ist Raum für spirituelle Erfahrung gegeben.
  • SchülerInnen und Lehrkräfte gehen mit neuen Erfahrungen und Perspektiven zurück in den Schulalltag.

tdo_jump

Wir suchen …

… laufend Teamerinnen und Teamer für die Begleitung und bieten neben einem Honorar eine fundierte Ausbildung.

 Mehr dazu ...

Regionales Zentrum der EJB

Das Studienzentrum bietet als eines von fünf „regionalen Zentren für Besinnungstage“ derexterner LinkEvang. Jugend in Bayern in deren Auftrag jährlich rund 35 Schulklassen pro Jahr Herberge und Raum für eine Logo ejbwohltuende Unterbrechung des Schulalltags.

Ziele und Arbeitsweise

Wir wollen Jugendliche begleiten, sie in ihrem Selbstbewusstsein und ihren sozialen Kompetenzen stärken, sie ermutigen, Verantwortung zu übernehmen und sich als willkommenen Teil der Gemeinschaft zu verstehen.

Wir geben Schulklassen und ihren LehrerInnen Raum und Zeit für die Auseinandersetzung mit sich und den Anderen, die Klärung von Rollen und die Stärkung der Klassengemeinschaft. So können Orientierungstage auch nachhaltig in den Schulalltag hinein wirken.

Wir arbeiten subjekt- und prozessorientiert.

tdo_kerze-nagelkreuzWir arbeiten auf der Basis der christlich-jüdischen Überlieferung mit interreligiöser Perspektive.