Sie sind hier: >> Kurse & Themen >> Pädagogik & Methoden >> Kulturelle Bildung, Kreativität, Rhetorik >> Biografisches Theater in der Jugendarbeit

Biografisches Theater in der Jugendarbeit


Anmeldeschluss verlängert bis 10.2.!
im keck, Nürnberg
am 16.03.2017 und 17.03.2017
11:00 - 18:00 Uhr
10:00 - 17:00 Uhr

Jugendliche sind besonders sensibel für Themen, die sie persönlich betreffen. Sind sie doch in ihrem Alltag immer wieder damit beschäftigt, sich (nicht selten konfliktreich) mit ihrer Umwelt und ihren Bezugspersonen auseinanderzusetzen. Darin liegt eine große Chance für die Jugendarbeit: So können Jugendleiter gemeinsam mit ihren Gruppen Stücke entwickeln, in denen die Jugendlichen ihre eigenen Themen und Gedanken im Schutzraum der theatralen Fiktion zum Ausdruck bringen können. Dabei lernen sie, ein Bewusstsein für das eigene Handeln zu entwickeln und dieses im Kontext sozialer Zusammenhänge zu begreifen.

Im Seminar erproben wir gemeinsam, mit welchen Methoden biografisches Material gewonnen und schließlich mit Hilfe eines „Werkzeugkastens theatraler Übungen“ in kleine Spiele, Szenen und Choreografien übertragen werden kann. Aus diesen Mosaiksteinchen wird schließlich ein Inszenierungskonzept entwickelt und eine Szenenfolge erstellt. Diese eignen sich sowohl für einen gemeinsamen Abend als auch für die Gestaltung eines Jugendgottesdienstes.

 

Die Referentin Katharina Loock arbeitet als Musiktheaterpädagogin, Dramaturgin und Regisseurin v.a. für und mit Kindern und Jugendlichen. Von 2008 bis 20012 am Theater Freiburg künstlerische Leitung Junges Theater/Musik. Seit 2012 an der Deutschen Oper Berlin Leitung der Jungen Deutschen Oper (z.Zt. in Elternzeit). Freischaffend tätig u.a. für Zukunft@BPhil der Berliner Philharmoniker, Goethe-Institut, Klingendes Museum Hamburg. Stipendiatin der Akademie Musiktheater heute. Lehraufträge und Gastdozenturen. Jurymitglied beim YEAH! Young EARopean Award.

 

 


TeilnehmerInnen: 8 - 20 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugend-, Bildungs- und Gemeindearbeit

Leitung

Julika Bake
Referentin: Pfeil2011 Katharina Loock

Anmeldung

mit Angabe, ob Unterbringung gewünscht oder nicht,

bis zum 10.02.2017 an das Studienzentrum mit Überweisung der Anmeldegebühr von EUR 40,– (wird mit den Kurskosten verrechnet, bei Rücktritt jedoch einbehalten).

Anmeldung  zur Anmeldung

Pfeil2011  Bankverbindung


Kosten:
219,00€  im EZ/Dusche (1 Nacht) inkl. Frühstück, Mittagessen und Kursgebühr
oder
79,00€ ohne Unterbringung; nur Kursgebühr inkl. Mittagessen

Info-Telefon:
08026 - 97 56 24 (Frau Hirsch)

In Kooperation mit:

Amt für Jugendarbeit der Evang.-Luth. Kirche in Bayern